www.fwg-augustdorf.de / Aktuelles > Freiwilligendienstleistender (Bufdi) für den Gemeindesportverband (GSV)
.

Freiwilligendienstleistender (Bufdi) für den Gemeindesportverband (GSV)

Freiwilligendienstleistender (Bufdi) für den Gemeindesportverband (GSV)
Ausschuss Jugend, Sport und Soziales v. 13.02.18 TOP 1.9
Klartext statt populistische Unterstellungen der CDU
Freiwilligendienstleistenden (Bufdi), Schülerbeförderung, Übermittagsbetreuung Realschule, Zuschüsse Vereine

 

Als FWG stehen wir einer Einstellung eines Freiwilligendienstleistenden grundsätzlich positiv gegenüber.

Die Berichte zur geleisteten Arbeit größtenteils im Grundschulbereich sprechen eine klare Sprache. Alle Grundschulen haben per Schreiben signalisiert das eine Fortführung wünschenswert wäre.

Der Prüfauftrag an die Verwaltung hinsichtlich einer alternativen Einstellung über die Caritas bzw. die Verwaltung ergab, dass nach ersten Aussagen der Verwaltung es doch keinen finanziellen Unterschied bei der Caritas gegenüber dem Gemeindesportverband (GSV) gibt.

Auch wenn bisher die Arbeit des Freiwilligendienstleistenden hauptsächlich in den Schulen und nicht in den Vereinen stattfand und nach ausführlicher Betrachtung aller vorgetragenen Sachargumente und nochmaliger Rücksprache mit den Schulen haben wir einer Einstellung über den GSV grundsätzlich zustimmt.

Ein geänderter Beschlussvorschlag der SPD,FWG,FDP wurden einstimmig beschlossen.

Dem Rat wird empfohlen zu beschließen:

„Den Anträgen des GSV und der Grundschulen (beide vom 19.09.2017) auf Bezuschussung in Höhe von 6.000 € (2.000 € im HHJ 2018 und 4.000 € im HHJ 2019) zwecks Einstellung einer/eines Freiwilligendienstleistenden durch den GSV wird unter der Maßgabe zugestimmt, dass der Gemeindesportverband eine Betreuungsperson benennt und vor Beginn eine Tätigkeits-/Aufgabenbeschreibung für den/die Freiwilligendienstleistenden dem Rat vorlegt.

Die Verwaltung legt dem Fachausschuss in Zusammenwirken mit dem GSV zum Ende des Einsatzzeitraumes einen Erfahrungsbericht des/die Freiwilligendienstleistenden sowie eine Schlussabrechnung vor.

Die Haushaltsmittel werden aus dem Produkt 006 366 002 (Einrichtung der Jugendarbeit und Straßensozialarbeit) Sachkonto 5281000/7281000 (Budget für die Jugendarbeit) zur Verfügung gestellt.“

Dieser Artikel wurde bereits 192 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
75538 Besucher