www.fwg-augustdorf.de / Aktuelles > Wahlnachlese Bundestagswahl in Augustdorf
.

Wahlnachlese Bundestagswahl in Augustdorf

SPD, FWG und SPD erschrocken über AFD-Zustimmung in Augustdorf      

BTW                                       

Wie konnte es in Augustdorf zu diesem erschreckenden Ergebnis mit 16,5 % für die AFD in Augustdorf kommen. Dieses Ergebnis nimmt mit Abstand den Spitzenplatz im Kreis Lippe, in Ostwestfalen und NRW ein.

Warum in Augustdorf? Gerade in unserer Gemeinde funktioniert doch die Integration von Flüchtlingen außerordentlich gut. Die ehrenamtlichen Flüchtlingshelfer leisten aufopfernde und hervorragende Arbeit. Die zuständigen Mitarbeiter der Verwaltung kümmern sich eindrucksvoll um jeden Flüchtling. Unsere Vereine und Institutionen wie das Rote Kreuz, AWO, Kirchen und die Schulen sind aktiv um das Wohl dieser Menschen und deren Integration bemüht. Die Unterbringung der Flüchtlinge erfolgt an verschiedenen Orten im Dorf, also dezentral. Viel besser kann doch die Integration geflohener Menschen eigentlich nicht funktionieren.

Augustdorf hat Flüchtlinge und Migranten und die sehr große Gruppe von Spätaussiedlern willkommen und gewünscht aufgenommen und jede mögliche Chance gegeben und das mit Gewinnen für alle. Auf den gesellschaftlichen Zusammenhalt waren wir stolz. Was hat sich nun plötzlich verändert?

Wenn in Augustdorf jeder sechste die AFD gewählt hat, müssen wir damit rechnen, dass schon bald auch in unserer Gemeinde gegen Minderheiten und Menschen mit Migrationshintergrund gehetzt wird und eine Parallelgesellschaft entsteht, die nicht nur Rückwärts gerichtet ist, sondern teilweise auch noch rechtspopulistischen Gedankengut nahesteht.

SPD, FWG und FDP werden sich solidarisch mit allen Mitteln gegen jeden Extremismus zur Wehr setzten. SPD, FWG und FDP fordern auch die CDU und den Bürgermeister auf, klar und deutlich gegen diese erschreckende Entwicklung in unserer Gemeinde Stellung zu beziehen.

Haben Starrsinn, Beratungsresistenz, mangelhafte Transparenz, Grabenkriege in endlosen Diskussionen und trickreiche Umgehung demokratischer Mehrheitsentscheidungen dazu beigetragen, den Rat und die Demokratie so zu schwächen, dass AFD-Gedankengut in unserer Gemeinde Platz gefunden hat?

Um die Protestwähler wieder zurückzugewinnen, muss man den Menschen die Sorgen vor der Zukunft nehmen. Aufklärung ist das oberste Gebot. Politische Entscheidungen und Probleme müssten den Wählern transparenter und verständlicher gemacht werden. Die Stärkung fortschrittlicher demokratischer Prinzipien hilft, den Spuk AFD aus unserer Gemeinde wieder zu vertreiben.

 

 

 

 

Dieser Artikel wurde bereits 824 mal angesehen.

Powered by Papoo 2012
45689 Besucher